Moscevaja Balka

Endlich hatte ich mal Zeit, eine Borte auf den neuen kleinen Webstuhl aufzuziehen. Das Moščevaja Balka Band sollte es sein! Ein Freund aus unserer Lagergruppe wartet nämlich schon geraume Zeit darauf, diese Borte als Gürtel tragen zu dürfen. Also: Los ging's! Insgesamt habe ich die Borte in ca. 3m Länge aufgespannt. Der Gürtel soll etwa... Weiterlesen →

Kurzer Abriss über die Geschichte des Brettchenwebens

Wow! Gleich zwei Posts an einem Tag! Das ist definitiv eine Premiere! Doch diesmal geht es weder um Borten, noch um Webstühle. Da ich es aber nun endlich geschafft habe, den versprochenen Abriss über die Geschichte des Brettchenwebens online zu stellen, fand ich das einen kurzen Post wert. Ihr findet die Seite im Menü, rechts... Weiterlesen →

Ein neuer Webstuhl ist fertig…

Schon letzten Sommer habe ich für einen Spot-Preis einen kleinen Mini-Webstuhl (für ca. 3m Borte) erstanden. Eine befreundete Reenactorin musste ihn abgeben (zusammen mit manch anderem praktischen Mittelalter-Tand), da sich bei ihr leider eine Wollallergie manifestiert hat, die sie zur Aufgabe ihres Weber-Hobbies zwang. Ich ging also freudestrahlend mit meinem Neuerwerb nach Hause und wollte... Weiterlesen →

Eine neue Borte zieht auf dem Webstuhl ein…

Gestern habe ich mich nach einer langen Winterpause endlich aufgerafft und wieder mal eine Borte auf den Webstuhl gezogen. Schließlich kommt der nächste Mittelaltermarkt bestimmt - spätestens im Juni! Doch bereits im Februar bin ich auf einem privaten Mittelalterlager dabei, und auch da hätte ich gern die ein oder andere Borte dabei. Die Wahl fiel... Weiterlesen →

Snartemo V

Beim Brettchenweben gibt es verschiedenste Techniken. Eine der komplexeren ist die Flottiertechnik - so genannt, weil bei dieser Webart die Kettfäden oft über längere Strecken auf dem Muster "flottieren", also auf dem Band treiben. Sie spannen sich über mehrere Schussfadendurchgänge, bevor sie wieder unter diesem verschwinden. Dadurch ergeben sich interessante Muster. Das wohl bekannteste historische... Weiterlesen →

Rankenmuster

Diese Borte entstand für einen guten Freund und seine Wikinger- (Thorsberg) -Darstellung. Ich habe ihn mehrfach darauf hingewiesen, dass diese Borte neuzeitlich ist. Das Muster basiert auf dem berühmten Widderhorn-Muster, das - obwohl häufig bei Wikingerdarstellungen anzutreffen - laut derzeitiger Quellenlage auf das 19. Jahrhundert datiert wird. Zwar gab es wohl in Syrien einen Fund... Weiterlesen →

Altes Handwerk neu entdeckt

Brettchenweben ist eine alte Handwerkskunst, welche sich bis ins 2./3. Jahrhundert n. Chr. zurückverfolgen lässt. Archäologische Funde weltweit lassen vermuten, dass diese Webtechnik nicht nur sehr alte Wurzeln hat, sondern auch sehr weit verbreitet war. Auf diesen Seiten möchte ich einen Einblick in dieses heute eine Wiederbelebung erfahrende Handwerk und meine persönlichen Arbeiten gewähren. Auf... Weiterlesen →

WordPress.com.

Nach oben ↑